Stephan Koop

Heilpraktiker Psychotherapie,
 Motivations- und
Persönlichkeitstrainer


 

 
 

 

Gesprächstherapie


Jede Person ist individuell und einzigartig in ihren Fähigkeiten, Eigenschaften und Vorstellungen. Deshalb ist mir in meiner Arbeit wichtig, den Menschen da abzuholen, wo er sich im Leben gerade befindet.

Grundlage ist die Gesprächstherapie mit lösungsorientiertem Ansatz. Darüber hinaus nutze ich die Vielseitigkeit der Entspannungsverfahren, die unterstützend zum Einsatz kommen können.

Gesprächstherapie dient der Ursachenfindung für psychische oder psychisch bedingte körperliche Probleme. Mit diversen Gesprächstechniken können diese Probleme aufgedeckt und verarbeitet werden.

In der Gesprächspsychotherapie geht es nicht um „richtig“ oder „falsch“, logisch oder nicht logisch; sondern es geht darum, die Gefühle zu verstehen und zu ordnen. Gefühle sind nicht immer logisch. Trotzdem ist es wichtig, die Zusammenhänge zu verstehen, um sich von unliebsamen oder einschränkenden Denkweisen zu verabschieden und loslassen zu können. Dabei hilft das einfühlsame Verständnis, auch Empathie genannt. Hier gilt es, weg vom Verurteilen und Bewerten hin zu Akzeptanz und Wertschätzung zu kommen. 

Mit Echtheit ist gemeint, dass der Therapeut keine „Psychotherapeuten-Haltung“ aufsetzt und keine Ratschläge gibt, sondern der bleibt, der er ist. In der Gesprächspsychotherapie zeigt er kein „Oberlehrer-Gehabe“, sondern führt ein Gespräch auf Augenhöhe mit der dazugehörigen Kompetenz und der Neutralität im Vergleich zu einem guten Freund. Dabei ist der Therapeut ehrlich und authentisch. Das nennt man auch Selbstkongruenz. 

Die Gesprächspsychotherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe, denn das ist die beste Hilfe. Es ist wichtig, dass ein Mensch lernt, auf eigenen Beinen zu stehen und seine Probleme selbst zu bewältigen. Das Ziel der Gesprächspsychotherapie ist es, dass die Klienten lernen, ihre Probleme eigenverantwortlich zu lösen. Dabei ist das Gespräch in der Psychotherapie ein wichtiger Bestandteil und damit die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Gesprächspsychotherapie unterstützt dabei, Konflikte selbst zu lösen, Krisen zu meistern und (wieder) neue Energie freizusetzen. 

Wie wirkt Gesprächspsychotherapie?

Warum aber reicht ein guter Freund nicht zum Reden aus, wenn Sie traurig sind, sich nicht entscheiden können oder Wut im Bauch haben? Zum einen ist es so, dass Freunde oder Familie immer auch ihre eigene Meinung dazugeben müssen. Angenommen, Sie haben mit Ihrem Partner Streit und sind sich nicht sicher, wie das weitergehen soll. Sie ziehen eine Freundin ins Vertrauen, die im Grunde schon immer gegen diese Beziehung war. Sie wird Ihnen nur das raten können, was aus ihrer Sicht als Freundin gut scheint, nicht aber, was für Sie passend ist.

Zum anderen können auch die eigenen Gefühle, Sorgen und Ängste das nahe Umfeld überfordern, weil sie beispielsweise mit Gefühlen der Hilflosigkeit antworten. Ein Ratschlag wie „Das geht schon wieder vorbei!“ ist während eines seelischen Unwohlseins nicht immer das Beste. Oft fühlt man sich hinterher mieser als vorher. 

Deshalb sind eine Aussprache auf neutralem Boden und ein strukturiertes Gespräch mit einem ausgebildeten Therapeuten hilfreich. In der Psychotherapie werden zudem Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die im Menschen bereits vorhanden sind, ohne dass sie sofort sichtbar wären. Ich begleite Sie gern, wenn es darum geht, die Lösung für Ihr derzeitiges Problem in Ihnen zu finden.

Alle Gedanken, jedes Gefühl und jedes Verhalten haben einen Grund, auch wenn dieser im ersten Moment nicht immer nachvollziehbar ist. Sogar wenn etwas scheinbar „falsch“ oder unlogisch ist, gibt es dafür immer einen Grund. Denn alles Denken, Fühlen und Handeln ist Ergebnis der persönlichen Erfahrung, die ein Mensch gemacht hat. Die Wertschätzung und Akzeptanz sind wichtig, um schwierige Situationen oder eingefahrene Verhaltensweisen zu verstehen und neu zu ordnen. Zudem ist Akzeptanz auch ein wichtiger Baustein, um sich selbst besser zu verstehen und lieben zu lernen. So entstehen Selbstbewusstsein und Vertrauen.


 

 

2018-08-06 13_06_47-Dokument1 - Word.png


Info – Abend Sinsheim

04.09.18   18.00 – 20.00
12.09.18   18.00 – 20.00

Eintritt frei
Voranmeldung erforderlich


Enspannungsmeditation
Sinsheim

Mo .10.09.18, 18.00 – 19.00
Di 11.09.18,  09.30 – 10.30
Do 13.09.18, 09.30 – 10.30
Fr  14.09.18, 18.00 – 19.00


Kompakt - Vorbereitungsseminar

(berufsbegleitend am Wochenende)
HPP 2018KT01

Jeweils samstags und sonntags
von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
1,850.00 €


Intensiv – Prüfungsvorbereitung

(berufsbegleitend am Wochenende)
HPP 2018KT01

02.03.19 – 03.03.19
09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
249 €


Ausbildung Gesprächstherapie/
Gesprächsführung nach C. Rogers

für HPP 2018KT01
(Frühjahrsprüfung 2019)

06.04.19
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

13.04.19
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
299 €


Optimal–Vorbereitungsseminar

(berufsbegleitend abends
und am Wochenende)
HPP 2018OP01:

Tageskurse jeweils samstags
von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Abendkurse Jeweils dienstags
von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
1,850.00 €


Intensiv–Prüfungsvorbereitung

(berufsbegleitend am Wochenende)
HPP 2018OP01

28.09.19 – 29.09.19
09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
249 €


Ausbildung Gesprächstherapie/
Gesprächsführung nach C. Rogers

HPP 2018OP01
(Herbstprüfung 2019)

14.09.19
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

21.09.19
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ausbildungsgebühr
299 €


 

 
 
 
 
 

 

Energetisches Webdesign: Annette Karaus - www.elezaar.de - annette-karaus@elezaar.de

Institut für seelische Balance